Fliedersirup

May 12, 2016

Ich warte ja schon sehnsüchtig, dass der Holunder bald wieder blüht und auf der Suche nach einem passendem Rezept sah ich FLIEDERSIRUP. Noch nie davon gehört bzw. getrunken. Wie gut, dass Oma's Garten viele Fliedersträucher in allen Farben zu bieten hat. Ich habe mir ca. 20 Dolden aufgeblühten Flieder herunter geschnitten und fein säuberlich die Blüten abgezupft. Das ist wichtig, da das Grüne vom Flieder giftig ist und den Sirup bitter macht. Je dunkler die Farbe der Blüten, desto intensiver wird auch die Farbe des Sirups. Die Blüten dürfen dann zwei Tage ein Bad in Zucker, Wasser und Zitronen nehmen. Der Geschmack ist wirklich toll, der Flieder kommt angenehm mild zum Vorschein und die Säure der Zitrone macht das ganze sehr frisch und nicht zu "blumig". Also wenn ihr etwas Flieder im Garten habt, dann probiert es doch aus.

 

Zutaten:

20 Dolden Fliederblüten

1 kg Sirupzucker (ist schon ein fertiges Gemisch aus Zucker und Zitronensäure)

3/4 l Wasser

1 Bio-Zitrone

 

Zubereitung:

Blüten abzupfen, darauf achten, dass nichts mehr grünes dabei ist (giftig und bitter). Den Zucker in heißem Wasser auflösen, bis die Flüssigkeit klar ist. Über die Blüten gießen. Zitrone in Scheiben schneiden und dazu geben. Im Kühlschrank zwei Tage kalt stellen und immer wieder mal umrühren. Den Sirup abseihen und in Flaschen abfüllen, gut verschließen und kalt stellen.

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge

March 18, 2019

November 29, 2018

August 6, 2018

August 4, 2018

July 31, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

    • Instagram - Black Circle

    EXTRAPORTION

    © 2023 by Salt & Pepper. Proudly created with Wix.com